Sonntag, 30. Oktober 2016

Chorkonzert 2016

Nun liegt es schon wieder hinter uns - das besondere Ereignis! 
Am 3. Oktober sangen wir unser großes Chorkonzert
in der Christophorus Kirche, 
auf das wir uns so lange vorbereitet hatten.


Das Motto lautete "Sing a Song", 
und auch mit genau diesem Lied eröffneten wir unser diesjähriges Konzert. 
Eine fröhliche, klingende Homage an die Kraft des Gesanges:

La-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la
Sing aus vollem Herzen - laut und kraftvoll!
Sing vom Guten, nicht vom Schlechten, 
vom Fröhlichen, nicht vom Traurigen - 
Dein ganzes Leben lang!
Sorge Dich nicht, es sei nicht gut genug für andere zu hören 
- sing einfach, sing ein Lied!
Laß die ganze Welt mitsingen!
Besinge die Liebe, 
singe für dich und für mich 
- Dein ganzes Leben lang!
 La-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la-la

Mit diesem Einstieg war das Lampenfieber schnell verflogen.
Ob fröhlich-beschwingt, ob krafttvoll oder auch mal eindringlich , 
ob leise und gefühlvoll - die Freude am Singen trug uns von Lied zu Lied.


Auch das soll einmal gesagt werden an dieser Stelle: Dieser Song war nicht nur Motto unseres Konzertes - er steht auch wie eine große Überschrift über unserer Chorarbeit. Bei aller "Arbeit" kommt mit unserem Chorleiter Thomas Frank die Freude und der Humor niemals zu kurz - auch wenn mitunter strenge Maßstäbe angelegt werden. Denn was ist die größte Perfektion, wenn die Freude und die Begeisterung nicht spürbar bleiben!


Ein besonderes Ereignis war dieser Auftritt gerade auch für die Teilnehmer am Chorprojekt, die nun zum erstenmal mit uns gemeinsam ein Konzert sangen. Tatsächlich sind wir während der Projektzeit zu einer schönen Gemeinschaft zusammengewachsen und die Allermeisten haben sich entschlossen, auch in Zukunft weiterhin in unserem Chor zu singen. So haben wir nicht nur neue Mitglieder gewonnen - auch viele neue Freunde!


Im ersten Teil sangen wir englischsprachige Lieder, nach der Pause ging es dann mit deutscher Schlagermusik weiter.

Auch diesmal hatten wir wieder unsere gewohnt professionelle Begleitung Manuel Seng am Klavier und Max Jentzen am Schlagzeug, die unser Konzert zudem mit zwei excellenten Instrumentalstücken bereicherten. Die Jungs von der Technik, Daniel Kleinjung und Christian Karst, waren natürlich auch wieder dabei.
Aber auch aus den eigenen Reihen gab es instrumentale Unterstützung - Ralph Konz begleitete uns bei "Give a little bit" gekonnt mit seiner E-Gitarre.

Aber was wäre ein Konzert ohne Publikum?! Auch in diesem Punkt sind wir restlos begeistert - die Kirche war dicht besetzt und die Zuhörer belohnten uns begeistert mit reichlich Applaus.


Im Anschluß begaben wir uns ins Weingut Ute Meilinger, um dort den Tag mit einem Gläschen guten Wein, einem kleinen leckeren Imbiß und viel Geschwätz und guter Laune ausklingen zu lassen.

Mehr Bilder gibt's in der 'Galerie' zu sehen.

Und wie geht's nun weiter? Na ja - nach dem Konzert ist vor dem Konzert! 

Hier nochmal das komplette Konzertprogramm:
Hallelujah  (Leonard Cohen)
Ave Maria  (Giulio Caccini)
Instrumentalstück
The Time of my life (aus Dirty Dancing - Frank Previte/John DeNicola/Donald Markowitz)
We are the world (Michael Jackson/Lionel Richie)
Earth Song (Michael Jackson)
Give a little bit (Supertramp/Rick Davies/Roger Hodgson)

Traum von Amsterdam (Cora von dem Bottlenberg/Svetlana Minkow)
Solang man Träume noch leben kann (Münchner Freiheit/Aron Strobel/Stefan Zauner)
Instrumentalstück
Ich war noch niemals in New York (Udo Jürgens)
Griechischer Wein (Udo Jürgens)
Best of Udo Jürgens - Medley