Dienstag, 7. Oktober 2014

Chorkonzert

Am Freitag war es dann endlich soweit!
Alle Sängerinnen und Sänger erscheinen pünktlich um 14.30 zum vorbereitenden Einsingen in der Christophorus Kirche. Natürlich in festlich schwarzer Robe. Bei allgemeiner Fröhlichkeit sind doch einige von uns ein bißchen aufgeregt.

Rege Betriebsamkeit überall: da werden Instrumente aufgebaut - schließlich haben wir ja professionelle Begleitung von Schlagzeug und Klavier - dazwischen überall Kabel, Lautsprecher, Mikrophone und die Jungs von der Technik, Daniel Kleinjung und Christian Karst.
Alle ordentlich aufstellen vor der Kirche, Einzug üben, Einsingen und alle Stücke sowie markante Passagen noch mal ansingen. Über allem wacht unser Chorleiter, Dr. Thomas Frank. Er ist der Mann mit dem Überblick - oder sollte ich besser sagen mit dem "Überohr"? Nichts entgeht ihm, noch nicht mal das leiseste falsche Tönchen oder die kleinste Unkonzentriertheit! Und das ist auch gut so - denn diese "Strenge" schafft Konzentration und gibt Sicherheit.
Probe beendet, Auszug üben, alle stellen sich draußen wieder auf - jeder achtet auf seinen richtigen Nachbarn - Notenmappe in der richtigen Hand, letzte Instruktionen und ermutigende Worte vom Chorleiter - Einzug!

Whow, die Kirche hat sich gefüllt, sogar die Empore ist gut besetzt. Freudige, erwartungsvolle Stimmung herrscht. Unser 1. Vorsitzender, Volker Birck, begrüßt das Publikum und übergibt dann an Dr. Thomas Frank.
Die Instrumente erklingen - jetzt nur nicht den ersten Einsatz verpatzen - aber mit 'Can you feel the love tonight' gelingt uns ein tadelloser Einstieg. Nun sind auch die letzten Ängste vergessen. Die eigene Begeisterung und Freude am Singen hat gesiegt. Das Eis ist gebrochen, und der erste Applaus läßt uns strahlen.


Es folgt ein Potpourri aus dem Musical 'Phantom der Oper', 'You'll be in my heart' von Phil Collins und eine Auswahl von Hits der Gruppe Queen. Bei dem beliebten Song 'We will rock you' gibt es dann kein Halten mehr - das Publikum rockt ordentlich mit: Stampfen und Klatschen läßt die kleine Kirche vor Begeisterung beben!
Nach der Pause geht es weiter mit einem Lobgesang auf die Schönheit der Schöpfung 'For the beauty of the earth' von Rutter, die bekannten und beliebten Titel 'Always look on the bright side of life', 'One moment in time', 'San Francisco', 'Dancing Queen', 'Puttin' on the Ritz' und 'Give a little bit.
In beiden Teilen gab es außerdem jeweils ein tolles Instrumental der beiden Musiker Manuel Seng am Klavier und Max Jentzen am Schlagzeug.

Das Publikum ist begeistert und belohnt uns mit überschwänglichem Applaus, der unsere Sängerherzen höher schlagen läßt.
Nach so viel begeistertem Applaus gibt es natürlich noch eine Zugabe. Bei der Ankündigung des Zugabe-Titels geht ein freudiges Raunen durchs Publikum - und mit einem wunderschönen, ruhigen Stück aus 'Die Schöne und das Biest' klingt das Konzert aus.
Alle haben ihr Bestes gegeben.Wir sind glücklich, daß alles so gut geklappt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen