Dienstag, 28. Oktober 2014

Herbst

Das Konzert, auf das wir so lange hingearbeitet hatten, ist vorbei - die Freude über das gute Gelingen hallt noch nach - den Herbst haben wir gefeiert, in kleiner Runde zwar und doch mit Vergnügen - aber eine leise Trauer hat sich wie ein herbstlicher Nebelschleier über alles gelegt:
Einer fehlt, er ist nicht mehr bei uns, er ist für immer gegangen, unmittelbar vor unserem Konzert.
Roland Schröder verstarb am 28. September 2014 im Alter von 58 Jahren.
Wir vermissen ihn alle sehr.

Dazu hier ein Nachruf des Vorstandes:

Der Gesangverein "Eintracht" 1877 trauert um Roland Schröder


"Unser Chor hat eines seiner treuesten und fleißigsten Mitglieder für immer verloren.

Roland Schröder gehörte dem Verein
40 Jahre als Mitglied an und war über die gesamte Zeit auch als aktiver Sänger eine Stütze in unserem Bass.

Doch nicht nur zum Singen war er für unseren Verein wichtig. Roland Schröder war insgesamt 28 Jahre im Vorstand der "Eintracht".
Als verantwortliches Vorstandsmitglied organisierte er alle Veranstaltungen des Vereins und war am Gelingen von diesen stets selbst maßgeblich beteiligt.

So spielte er über viele Jahre erfolgreich in unserer Theatergruppe, half Sängerfahrten zu organisieren und unterstützte den Verein, wo er konnte.

Als sogenannter fleißiger Helfer im Hintergrund konnte er an keiner Arbeit vorbeigehen und war auch hier stets ein Vorbild an Zuverlässigkeit.
Der gelernte Schlosser uns spätere Feuerwehrmann half vielfach beim Bau der verschiedensten Dinge, vom Grillstand über Bühnenbilder und Theaterdekorationen, bis hin zu Verkleidungen und Aufbauten von unseren "Festwagen".

Roland Schröder übernahm gerne Verantwortung und war unserem Verein damit immer eine große Stütze.

Du hast gesorgt, du hast geschafft, bis dir die Krankheit nahm die Kraft. Schmerzlich war's vor dir zu stehen, dem Leiden hilflos zuzusehen. Dein gutes Herz, es schlägt nicht mehr, dein Platz im Haus ist still und leer. Hab' tausend Dank für deine Müh', vergessen werden wir dich nie.

Der Vorstand im Namen aller Sängerinnen und Sänger"


"Jede Blüte will zur Frucht,
Jeder Morgen Abend werden,
Ewiges ist nicht auf Erden
Als der Wandel, als die Flucht.

Auch der schönste Sommer will
Einmal Herbst und Welke spüren.
Halte Blatt, geduldig still,
Wenn der Wind dich will entführen.

Spiel dein Spiel und wehr dich nicht,
Laß es still geschehen.
Laß vom Winde, der dich bricht,
Dich nach Hause wehen."

Hermann Hesse

Dienstag, 7. Oktober 2014

Chorkonzert

Am Freitag war es dann endlich soweit!
Alle Sängerinnen und Sänger erscheinen pünktlich um 14.30 zum vorbereitenden Einsingen in der Christophorus Kirche. Natürlich in festlich schwarzer Robe. Bei allgemeiner Fröhlichkeit sind doch einige von uns ein bißchen aufgeregt.

Rege Betriebsamkeit überall: da werden Instrumente aufgebaut - schließlich haben wir ja professionelle Begleitung von Schlagzeug und Klavier - dazwischen überall Kabel, Lautsprecher, Mikrophone und die Jungs von der Technik, Daniel Kleinjung und Christian Karst.
Alle ordentlich aufstellen vor der Kirche, Einzug üben, Einsingen und alle Stücke sowie markante Passagen noch mal ansingen. Über allem wacht unser Chorleiter, Dr. Thomas Frank. Er ist der Mann mit dem Überblick - oder sollte ich besser sagen mit dem "Überohr"? Nichts entgeht ihm, noch nicht mal das leiseste falsche Tönchen oder die kleinste Unkonzentriertheit! Und das ist auch gut so - denn diese "Strenge" schafft Konzentration und gibt Sicherheit.
Probe beendet, Auszug üben, alle stellen sich draußen wieder auf - jeder achtet auf seinen richtigen Nachbarn - Notenmappe in der richtigen Hand, letzte Instruktionen und ermutigende Worte vom Chorleiter - Einzug!

Whow, die Kirche hat sich gefüllt, sogar die Empore ist gut besetzt. Freudige, erwartungsvolle Stimmung herrscht. Unser 1. Vorsitzender, Volker Birck, begrüßt das Publikum und übergibt dann an Dr. Thomas Frank.
Die Instrumente erklingen - jetzt nur nicht den ersten Einsatz verpatzen - aber mit 'Can you feel the love tonight' gelingt uns ein tadelloser Einstieg. Nun sind auch die letzten Ängste vergessen. Die eigene Begeisterung und Freude am Singen hat gesiegt. Das Eis ist gebrochen, und der erste Applaus läßt uns strahlen.


Es folgt ein Potpourri aus dem Musical 'Phantom der Oper', 'You'll be in my heart' von Phil Collins und eine Auswahl von Hits der Gruppe Queen. Bei dem beliebten Song 'We will rock you' gibt es dann kein Halten mehr - das Publikum rockt ordentlich mit: Stampfen und Klatschen läßt die kleine Kirche vor Begeisterung beben!
Nach der Pause geht es weiter mit einem Lobgesang auf die Schönheit der Schöpfung 'For the beauty of the earth' von Rutter, die bekannten und beliebten Titel 'Always look on the bright side of life', 'One moment in time', 'San Francisco', 'Dancing Queen', 'Puttin' on the Ritz' und 'Give a little bit.
In beiden Teilen gab es außerdem jeweils ein tolles Instrumental der beiden Musiker Manuel Seng am Klavier und Max Jentzen am Schlagzeug.

Das Publikum ist begeistert und belohnt uns mit überschwänglichem Applaus, der unsere Sängerherzen höher schlagen läßt.
Nach so viel begeistertem Applaus gibt es natürlich noch eine Zugabe. Bei der Ankündigung des Zugabe-Titels geht ein freudiges Raunen durchs Publikum - und mit einem wunderschönen, ruhigen Stück aus 'Die Schöne und das Biest' klingt das Konzert aus.
Alle haben ihr Bestes gegeben.Wir sind glücklich, daß alles so gut geklappt hat.

Donnerstag, 2. Oktober 2014

GV Eintracht 1877 goes English!

Morgen ist es soweit!  Um 16.00 Uhr in der Christophorus-Kirche beginnt unser diesjähriges großes Chorkonzert.
Viele neue Titel aus Musical, Rock und Pop stehen auf dem Programm.
Auch ein altehrwürdiger Gesangverein muß mit der Zeit gehen. Und da in der modernen Chorliteratur kaum noch deutschsprachige Lieder verfügbar sind, wird das Repertoire mittlerweile sehr stark von der englischen Sprache geprägt. Diese Entwicklung macht auch vor dem Schiersteiner Eintracht-Chor nicht halt. So haben wir diesmal ausschließlich englischsprachige Titel ausgewählt, die fast alle bekannt und beliebt sind. Ob aus "Phantom der Oper", Hits von Queeen, Abba, Elton John u.v.a. oder Evergreens - für alle Musikfreunde ist etwas dabei!
Und vielleicht bekommst ja auch DU Lust, demnächst mitzusingen!
Wir sehen uns morgen!

p.s.: Karten gibt es für 7 € noch im Vorverkauf bei der Fa. Eisenschneider in der Reichsapfelstraße oder direkt vor dem Konzert in der Christophorus Kirche